Festakt

Eröffnungsgala „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ 2016

Das Lesen feiern in prächtigem Ambiente: am 5. Oktober wurde das diesjährige Festival „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ in der Stiftsbibliothek Klosterneuburg eröffnet.

Abtprimas Propst Bernhard Backovsky begrüßte die Gäste in der Stiftsbibliothek, während Christian Jahl als Vorstandsvorsitzender im Namen des Büchereiverbandes über die Angebote und Aktivitäten der österreichischen Bibliotheken informierte. EUNIC Austria Präsidentin Irina Cornişteanu bedankte sich als Kooperationspartnerin für das zahlreiche Erscheinen und freute sich über das Interesse der LeserInnen an "Grenzenloser Literatur".
Marjana Gaponenko beeindruckte mit ihrer sehr persönlichen Festrede und entführte das Publikum ins Odessa der 1990er Jahre, wo sich schon in früher Kindheit der Autorin die existenzielle Rolle der Bücher abzeichnete.

Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien, Thomas Drozda eröffnete mit einer Rede schlussendlich das Festival und lobte die Leistungen der Bibliotheken in Österreich, sowie ihren wichtigen Beitrag zur Literaturvermittlung und Leseförderung.

Im anschließenden Podiumsgespräch, moderiert von Eser Ari-Akbaba (ORF), teilten die Autorinnen Marjana Gaponenko und Rachel van Kooij sowie der Kulturwissenschaftler Yilmaz Holtz-Ersahin, Ulla Krauss-Nussbaumer (BMEIA) und Robert Stocker (BKA) persönliche Leseerfahrungen mit dem Publikum. Wie wichtig es ist, ein Buch in der Originalsprache zu lesen und wie Grenzen durch Lesen abgebaut werden können, gab dabei viel Stoff zur lebhaften Diskussion.

Beim internationalen Empfang des BVÖ und EUNIC Austria mit freundlicher Unterstützung des Türkischen Kulturzentrums, des Rumänischen Kulturinstituts und der Botschaft der Ukraine fand der Festabend seinen stimmungsvollen Ausklang.

Bundesminister Thomas Drozda betont in seiner Rede zur Eröffnung die zentrale Rolle des Lesens und der Bibliotheken.

 

EUNIC Austria Präsidentin Irina Cornişteanu, Abtprimas Propst Bernhard Backovsky, Bundesminister Thomas Drozda, Autorin Marjana Gaponenko und BVÖ-Vorsitzender Christian Jahl

 

Robert Stocker, Yilmaz Holtz-Ersahin, Ulla Krauss-Nussbaumer, Marjana Gaponenko und Rachel van Kooij diskutieren mit Eser Ari-Akbaba.

 

Bundesminister Thomas Drozda und Abtprimas Propst Bernhard Backovsky beim Ausklang der gelungenen Eröffnungsfeier.

 

Stimmungsvoll die Darbietung des Chors der Universitätsbibliothek Wien.

 

Die Rede von Christian Jahl steht hier zum Download bereit.

 

 Fotos: 1, 2 (c) Stift Klosterneuburg/W. Hanzmann, 3, 4, 5 (c) BVÖ/R. Hendrich